Mix-up - Jugendband der Luthergemeinde Griesheim

Blog

Einblick in eine typische Probe

Hallo hier ist Janna, die jüngste und neuste in der Band.

Ich will euch mal einen kleinen Einblick in unsere Proben geben.

Also, es fängt meistens damit an, dass kaum einer pünktlich ist. Um 19 Uhr sind meistens nur Christine und Sirgut da, und Gudrun natürlich. Der Rest kommt immer ein paar Minuten danach angehetzt. Ich komme, wenn ich vorher noch Training habe, so ca 10 Minuten zu spät. Eileen kommt auch gerne 10 Minuten später, keiner weiß wie sie es schafft zu spät zu kommen, da sie nur ein paar Minuten entfernt wohnt. Dann kommt Lea wegen der Schule oder ihres Tanzkurses so gegen 15 nach an. Manchmal schafft sie es sogar vor Eileen da zu sein. Also, wie ihr seht, dauert es bis wir überhaupt richtig anfangen können zu Proben. Dann müssen manche immer erstmal ihre Noten finden zu dem Stück, das wir spielen wollen. Und da wir auch verrückt sind, muss sogar mal jemand mitten im Stück lachen, weil z.B. etwas schiefgeht, etwas kommentiert wurde oder jemand Fratzen schneidet, und dann heißt es, von vorne anfangen. Ok, ich geb zu, ich lache viel und mache oft Späße, aber sonst wäre es doch auch langweilig. Und öfters kommt auch mal jemand rein, der uns stört, d.h. wieder eine kleine Pause mehr. Eigentlich spielen wir meistens nur eine halbe Stunde ernst, ohne Faxen zu machen. Dafür sind wir nach der Probe beim Abbauen dann wieder sehr aktiv, reden und hampeln rum oder sowas. Meistens gehen dann aber alle doch sehr schnell nach Hause. Nur Christine und ich stellen uns dann an die Straße und reden oft noch bis 21 Uhr über die Band, was wir noch alles machen könnten und ähnliches. Den Gedanken, dass ich, die jüngste, und Christine, die älteste der Band, uns so gut verstehen und auch immer etwas zu reden haben, finde ich amüsant aber auch schön. Wenn man bedenkt, dass zwischen uns mehr als 10 Jahre Unterschied sind ...

Ich hoffe, euch hilft dieser kleine Einblick, wie wir versuchen zu arbeiten, und hoffe, dass es euch gefällt. Ihr könnt ja mal vorbei gucken. ;)

erste Probe im neuen Jahr

Nun sind wir im neuen Jahr drin und sehnen uns kräftig nach Sonne. (Ein kleiner Strahl, ein klitzekleiner Sonnenstrahl ... bitte, bitte!)
Das machte sich auch in der letzten Probe bemerkbar: Es gab "Vogelgezwitscher" ... und wir beschäftigten uns mit der Frage, wie bekommt man aus dem Mundteil einer Trompete ein möglichst schaf-ähnliches "Määäh" heraus?

Was ich da grade beschreibe, ist die Arbeit an Christines schönem Lied "Sun is shining". Die Suche nach dem Määäh-Ton ist bislang leider erfolglos geblieben ;)
Ansonsten studieren wir noch ein Kirchenlied ein und erweitern das Medley.

(Wenn ihr wollt, schreibt uns doch mal, wie euch die Website gefällt!)

Frohes neues Jahr

Wir wünschen euch allen ein frohes neues Jahr!

Mal sehen, was das Jahr 2015 bringen wird. Wir werden uns wieder an neue Lieder wagen, es wird Konzerte geben und wir denken uns bestimmt auch noch ein paar tolle andere Sachen aus ;)
Allerdings gibt es auch noch andere Dinge, die einige von uns beschäftigen werden, wie Abschlussprüfungen, weite Reisen, Neuorientierung und ähnliches.
Aber wir nehmen uns für Mix-up alle Zeit, die wir haben. Versprochen! ;)

neue Songs

Ich bin aufgeregt, denn es tut sich was in meiner "Songwriter"-Welt.

Vor gut 5 Jahren habe ich zwei Lieder geschrieben, die ich dieses Jahr meinen lieben Mix-ups vorstellte. Sie wurden sehr gut aufgenommen und wir haben beschlossen, sie bandtechnisch aufzuarbeiten. Das war schon mal das erste Neue für mich. Mann, war ich vorher aufgeregt. Meine Lieder kennt kaum jemand, manche sogar wirklich nur ich, denn die meisten sind sehr persönlich und eher aus Selbst-Therapie entstanden. Aber bei diesen beiden Liedern hatte ich keine Bedenken und ich freue mich wahnsinnig, dass wir sie bearbeiten.
Das zweite Neue ist: eines der Lieder wird bald ur-aufgeführt. Noch wird mit Hochdruck daran gearbeitet, aber es steht bereits auf unserer Playlist für das Adventskonzert.

Leute, das Adventskonzert wird es in sich haben. Nicht nur, dass wir mein Lied spielen, nein, es gibt auch noch ein neues Medley und ein weiteres Lied, bei dem wir neue Wege gehen.
Seid gespannt ;) Ich bin es jedenfalls!

Weihnachtszeit

Soo ... demnächst kommt die Weihnachtszeit und mit ihr der Stress ... ähäm, ich meine natürlich die besinnliche Zeit, in der wir magischen Auftrittsmomenten, zu Deutsch, vielen Proben entgegenfiebern. Natürlich haben wir Spaß! ;)

Besonders da wir bzw. Gudrun wieder an unserer Spezialität herumbasteln: ein neues Medley ist in Vorbereitung! Thema bleibt geheim, wer es wissen will, kann gerne zum Weihnachtskonzert der Luthergemeinde kommen, dann ist nämlich der glorreiche Moment der Uraufführung.